Montag, 29. April 2013

Geschichten aus der Agentur – heute: Als AuPair Urlaub machen?




Jetzt kommen die schönen Sommermonate immer näher und da wollt ihr sicher auch mal Urlaub machen und entspannen, liebe AuPairs.

Als AuPairs wisst ihr (das steht auch so in euren AuPair-Vertrag), dass euch bei einem Aufenthalt von 12 Monaten ein Urlaub von 4 Wochen zusteht (pro Monat des Aufenthaltes 2 Tage).

In dieser Zeit wird euer Taschengeld von der Gastfamilie weitergezahlt.


Wie ihr aber auch in eurem AuPair-Vertrag sehen könnt gilt dies nicht für die ersten 3 Monate nach eurer Ankunft in Deutschland.

In dieser Zeit hat das AuPair keinen Anspruch darauf, seinen Urlaub wahrzunehmen.

Falls ihr aber auch in dieser Zeit ein paar Tage Urlaub machen möchtet (weil zum Beispiel in Frankfurt die Tante Geburtstag hat oder in München ein tolles Konzert ist), ist die Entscheidung den Gasteltern zu überlassen, ob sie es erlauben oder nicht.
 

Wenn ihr einen Wunschtermin für euren Urlaub habt (also zum Beispiel 2 Wochen im August), dann müsst ihr es eurer Gastfamilien sehr frühzeitig sagen.
Und ich meine wirklich sehr frühzeitig - also mindestens 3 Monate vorher, besser 5 Monate vorher.
Denn die Gasteltern müssen das organisieren, dass sie für die Zeit kein Aupair haben.


Bedenkt aber, dass ihr euch nach den Zeiten der Familie richten müsst. Ihr könnt eure Urlaubszeiten angeben, aber wenn die Familie für diese Zeit keine Vertretung für euch findet und auch selbst nicht Urlaub machen kann, müsst ihr euch nach den Angaben der Gasteltern richten. Es ist also immer am einfachsten, wenn ihr dann Urlaub macht, wenn die Familie auch im Urlaub ist.

Wenn ihr allein in Urlaub fahrt bezahlt ihr natürlich alles selber (die Fahrtkosten, Lebensmittel, etc.). Eure Gasteltern zahlen allerdings die Versicherung und das Taschengeld weiter.

 

Fazit:
Urlaub früh genug planen und früh genug der Gastfamilie Bescheid sagen!

 

Ihr habt eine Frage oder einen Kommentar?

Schreibt euren Kommentar bitte hier unten in die Kommentar-Box oder schreibt mir eine Email an info@fair-pair.de

Folgt mir auf Facebook


Folgt mir auf Pinterest


Informiert euch über das AuPair-Programm auf unserer Webpage


 

Sonntag, 28. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Saphir"



Heute ist der letzte Tag der „wilden 20er“. Und für diesen besonderen Tag habe ich die Kette „Saphir“ für euch ausgesucht.
Eine ganz besonders schöne Kette in diversen Blau- und Türkistönen. Das Material ist sehr hochwertig und fühlt sich himmlisch an.
Falls ihr selbst keine Meeresfarben tragen möchtet, denkt daran, dass der Muttertag vor der Tür steht! „Saphir“ kostet HEUTE 20,00 Euro. Ein wundervolles Geschenk, das ab Montag 39,00 Euro kosten wird.

Shop „Saphir“ now: http://bit.ly/ZtcL7j



Styling Tipp:
Ihr habt ein orangenes Sommerkleid im Schrank, oder ein Orangenes Tank-Top? „Saphir“ ist die richtige Wahl dazu. „Saphir“ passt auch zu einem kalten Khaki oder zu einem kalten Safari-Ton.

Besucht mich auf Facebook:


Oder auf Pinterest:


"Saphir" bestellen hier:

http://bit.ly/ZtcL7j





Samstag, 27. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Lilo"



Es gibt tatsächlich Orte auf dieser Erde, die heute schönes Wetter haben! Was machen wir hier? Wir träumen uns einfach weg.
„Lilo“ steht für einen Tag am Pool: die Hauptfarbe Koralle ist wie kaum eine andere Farbe die absolute Sommerkönigin. Sie strahlt Fröhlichkeit und Selbstbewusstsein aus.
„Lilo“ ist die vorletzte Vertreterin der „wilden 20er“. Denn ab Montag sind die 14 Tage vorbei. Also denkt daran: Nur noch heute und morgen könnt ihr „Lilo“ für den Preis von 20,00 Euro erhalten.

Shop „Lilo“ now: http://bit.ly/183qgxj



 
Styling Tipp:
 
Schmuck in der Farbe Koralle gehört natürlich in den Sommer. Man kann „Lilo“ schön zu Marine, Orange oder Kanariengelb tragen und selbstverständlich zu dem Sommerklassiker Weiß. „Lilo“ sieht besonders schön aus, wenn sie im Doppel getragen wird, denn dann hat sie eine noch kräftigere und fröhlichere Wirkung.
Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:

"Lilo" bestellen hier:

 
 


Freitag, 26. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Club"



Es war ein sonniger Tag, als ich den Prototyp von Club gemacht habe. Ich bin aus der Werkstatt auf die Terrasse raus gerannt und habe die Kette in meiner Hand erst mal einige Minuten in der Sonne baden lassen. Es ist ein unglaublich schöner Anblick, was die Kette in der Sonne anstellt. Es ist als würde Honig glitzern.
Dann habe ich darüber nachgedacht, wie man sie nenne könnte. Alles was mir zuerst spontan einfiel habe ich verworfen, zu profan, zu abgegriffen. Wenn man diese Kette trägt ist man drin, drin im Kreis der Frauen, die sich gerne schön anziehen, die Schmuck für sich selbst genießen und ihn nicht nur tragen, weil man halt Schmuck trägt. Es ist ein Club, ein imaginärer zwar, aber ein Club. Willkommen im Club!

Shop „Club“ now: http://bit.ly/13xvL47




Styling Tipp:
„Club“ ist eine sehr feminine Kette. Ihr könnt sie schön zu voluminösen Blusen Tragen. „Club“ passt auch zu Spitze und Rüschen. Oberteile oder Kleider in Creme sehen auch sehr schön dazu aus, oder mit zierlichem Blumenprint in Honig oder Karamell.

„Club“ besteht aus sehr hochwertigem Material: tschechische Glasperlen, hochwertige geschliffene Glasperlen und Roccailles in gold. Der Verschluss ist aus 925er Silber. Länge 120 cm. Preis 20,00€, allerdings nur bis Sonntag! Danach kostet „Club“ 42,00 Euro.


Besucht mich auf Facebook:


Oder auf Pinterest:


"Club" bestellen hier:

http://bit.ly/13xvL47




Donnerstag, 25. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Sky"



Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass es ab morgen wieder vorbei sein soll mit dem blauen Himmel! Dann wollen wir ihn heute noch mal richtig genießen, mit „Sky“. Auf 120 cm sind die Farben Azurblau, Türkis, Himmelblau und Apfelgrün vereint. (Jede „Sky“ ist ein Unikat und daher etwas anders, das Material und die Farben sind aber gleich.)

Shop „Sky“ now: http://bit.ly/17YDbAL




Styling Tipp:
„Sky“ sieht schön aus zu einem Sommerpullover in Azurblau, oder zu einer Bluse in kalten Grüntönen! Wenn ihr „Sky“ mit einem Oberteil kombinieren wollt, das Farbe hat, dann sollte es auf jeden Fall eine kräftige Farbe sein. Nichts Zaghaftes. Nur Mut zur Farbe! So viel Farbe wie in der heutigen Zeit war das letzte Mal in den 80er erlaubt! Also, Mädels, keine Hemmungen! Die Farbe, die wir tragen färbt auf unsere Stimmung ab. Ich wünsche euch allen, einen Azurblauen Tag!


 

Besucht mich auf Facebook:


Oder auf Pinterest:


"Sky" bestellen hier:

 




Mittwoch, 24. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Juicy"




Mehr Farbe geht nicht! „Juicy“ wird ihrem Namen gerecht und ist super passend zum heutigen Wetter! :-)

Auch sie ist eine der „wilden 20er“, besteht aus Perlmutt und Glasperlen und besticht durch die Farben Orange, Sonnengelb, Pink und Koralle. Bitte beachten: Jede einzelne 120cm lange „Juicy“ ist ein wenig anders. Das Material und die Farben sind gleich. „Juicy“ kostet wie alle „wilden 20er“ nur 20Euro, aber nur bis Sonntag.

Shop „Juicy“ now: http://bit.ly/17hHC8y



 

Styling Tipp:
Ihr könnt „Juicy“ zu jeder Tages- und Nachtzeit tragen, aber tut mir einen Gefallen, tragt sie mit Spaß! Denn so ist sie auch entstanden! Ihr könnt sie also zu allen aktuellen Farben des Sommers tragen (Sonnengelb, Mandarine, Mohnblume, Marine,…), sie wird es mitmachen. Das Styling sollte aber sportlich ausfallen. Also alles was Stickereien oder Rüschen hat, lieber weglassen, sonst seht ihr schnell aus wie ein Kindergeburtstagstisch! …obwohl: Auch das macht Spaß!
Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
"Juicy" bestellen hier:

 
 


LENES ART - "Die wilden 20er - Tempel"


Vor einigen Tagen habe ich, zusammen mit meiner Familie,  Sri Lankas Tempel besucht. Sie haben mich unter anderem zu dieser Kette inspiriert. „Tempel“ ist eine der „wilden 20er“, sie ist 120 cm lang und in den Farben Dunkelolive, Goldbraun, Bronze, Kupfer und Champagner gehalten.

Shop „Tempel“ now: http://bit.ly/11eHhj2





Styling Tipp:
„Tempel“ schreit nach dem Safari-Look: also alles von Khaki-Hemd, über beige Bluse bis hin zur Leinen-Tunika in Creme – alles geht!





Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
 
"Tempel" bestellen hier:
 



Montag, 22. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Melone"



Willkommen in der zweiten und letzten Woche der „wilden 20er“. Die Kette des Tages ist heute „Melone“. Denn ich dachte mir, dass ihr heute wieder ein wenig Farbe vertragen könnt. Die Farben von „Melone“ sind zum reinbeißen: Helles Pink, heller Krokus, Limettengrün und Apfelgrün.

Shop now: http://bit.ly/17Rl2F3





Styling Tipp:
 
„Melone“ duldet keine Nebenbuhler, das bedeutet, bitte keinen weiteren Schmuck dazu tragen, das überanstrengt sonst euer Gegenüber ;-) Sie sieht toll aus zu einem weißen T-Shirt und Jeans, dazu weiße Leinenschuhe oder Sneakers. Also, wenn ihr zum Beispiel das Fußballspiel von eurem Sohn anschauen geht. Oder, wenn ihr Mut zu Farbe habt, könnt ihr sie klasse zu einer Bluse in Zitronenfaltergelb kombinieren Und dann auf zum Sektchen-Trinken mit den Mädels. Wichtig ist nur, dass die Kette dann kurz getragen wird und komplett auf der Haut aufliegt. Sie soll das Gelb nicht berühren.
 
 
Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
"Melone" bestellen hier:
http://bit.ly/17Rl2F3
 




Sonntag, 21. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Kiesel"



Am heutigen Sonntag wollen wir es mal gaaaaanz langsam angehen. Schließlich habe wir noch eine Woche  mit den „wilden 20ern!“ vor uns.

Heute wird es also dezent:  „Kiesel“ ist das perfekte Accessoire  für alle Frauen, die modisch eher klassisch gehen. Auch sie ist 120 cm lang. Das besondere an ihr ist, dass sie sich nicht entscheiden will, ob sie mehr eine Kette in warmen oder mehr in kühlen Tönen ist und das macht sie sehr anpassungsfähig.

 
 
 
 
Styling Tipp:
„Kiesel“ könnt ihr sehr schön zu einem hellgrauen Business-Anzug kombinieren. Oder zu einem kuscheligen Mohair-Strickjäckchen, für die kühleren Abende im Sommer. „Kiesel“ passt zu vielen Farben, sei es helles Gelb, Nude, warme und kalte Grautöne, Marine, Flieder,….aber NIEMALS zu Türkis! (Auf dem Foto sind zwei „Kiesel“ kombiniert.)
 
 
„Kiesel“ besteht aus großen und kleinen Perlmuttcoins, Roccailles und Stiftperlen. Die Farben sind Silbergrau, Granit, Zwielicht, Nerz, Rohweiß und Silber.
 
Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
"Kiesel" bestellen hier:
http://bit.ly/15qLYM3
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 


Samstag, 20. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Hauch"


 
 
Der sechste Tag mit den „wilden 20ern!“ und wir spüren schon den „Hauch“ des Sommers (Heute ist es wirklich nur ein Hauch!). In zarten Farben wie Krokus, Puder, Opal und silbrigem Weiß ist „Hauch“ eine sehr feminine Kette.  Die geschliffenen Glasperlen aus Böhmen setzen auf einer Länge von 120 cm viele Glanzpunkte.
Shop now: http://bit.ly/XLqzss
 
Styling Tipp: Damit „Hauch“ nicht zu niedlich wirkt empfehle ich sie mit einer eher gradlinigen Garderobe zu kombinieren. Ob kurz getragen oder lang sieht „Hauch“ zu einer eher maskulinen Bluse und einer coolen Jeans klasse aus. Gegensätze ziehen sich an.
Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
"Hauch" bestellen hier:


 
 
 
 

Freitag, 19. April 2013

LENES ART - "Die wilden 20er - Buntstift"



Der fünfte Tag mit den „wilden 20ern!“ und heute holen wir mal die Buntstifte hervor. „Buntstift“ ist eine fröhliche, ehrliche Kette. What you see is what you get. Keine Pastellfarben oder keine Schimmer, nichts was von den klaren Farben ablenkt.  Auf einer Länge von 120 cm vereint sie als Basis schwarze Perlen, im mittleren Segment rote Perlen und als I-Tüpfelchen die kleinsten Roccailles, die man für Schmuck dieser Art benutzen kann, in einer kunterbunten Mischung!

Shop now: http://bit.ly/17urBKF

Auf diesem Foto sind ZWEI "Buntstifte" zu sehen.
 


Styling Tipp: „Buntstift“ ist ursprünglich entstanden, weil ich etwas Lockeres für ein schwarzes Outfit geraucht habe. Ich finde, man sieht in Schwarz immer schnell traurig oder streng aus. Und da ich gerne viel Volumen um den Hals trage, aber große Perlen für mich selbst nicht so präferiere, ist „Buntstift“ dabei herausgekommen.  Ich trage meine beiden „Buntstifte“ zum Beispiel zum schwarzen Shirt mit U-Bootausschnitt. Die horizontale Linie vom U-Boot-Ausschnitt wird durch die zierlichen bunten Bögen, die „Buntstift“ macht schön unterbrochen. Dazu eine weite Marlene-Hose auch in schwarz oder in schwarz-weiß gestreift: Fertig! Schmuck muss auch mit Humor spielen können, und ich finde, „Buntstift“ hat ganz viel Humor, eine Kette, die sich selbst nicht zu ernst nimmt - sympathisch.

Besucht mich auf Facebook:
Oder auf Pinterest:
"Lagune" bestellen hier:
http://bit.ly/10hjL9Y




Geschichten aus der Agentur - heute: Wer zahlt was?

Heute mal kurz und knapp.

Welche Kosten übernimmt eigentlich die Gastfamilie, wenn sie ein AuPair aufnimmt? Hier meine Zusammenstellung:



Und welche Kosten hat das AuPair, wenn es nach Deutschland zu einer Gastfamilie kommt?


Ich hoffe, dies ist für euch eine hilfreiche Zusammenstellung.
Über ein "Like" auf Facebook würde ich mich sehr freuen.
www.facebook.com/fairpairaupair

www.fair-pair.de
info@fair-pair.de