Donnerstag, 26. Dezember 2013

Liebesschrieb

Meine lieben Mädels,
(Es ist eigentlich eine Frechheit alle meine Kundinnen Mädels zu nennen, da doch die eine oder andere über 70 ist. Aber ich finde, wir sind und bleiben alle Mädels, egal wie viele Falten und graue Haare wir haben.)
Also nochmal:

Meine lieben Mädels,
ich bin unglaublich froh, dass die ICON-Kollektion so durchschlagend bei euch angekommen ist. Innerhalb von vier Wochen musste ich nachproduzieren. Ich werde die ICONs natürlich mit in 2014 nehmen. Wer also sein Schätzchen jetzt noch nicht erstanden hat, kann das im nächsten Jahr immer noch tun.
Vor allem freue ich mich darüber, dass fast alle Kundinnen auch ein ICON für sich selbst gekauft haben, nicht nur als passendes Geschenk für unter 20€ (die magische Grenze).

Dieses "für-sich-selbst-kaufen" liebe ich vor allem, da es mir zeigt, dass ihr meinen Schmuck wirklich mögt. Es ist für mich als Designer (die berühmte sensible Künstlerseele) ein viel emotionaleres Feedback.

Als ich vor mittlerweile vor 6 Jahren, huch es werden schon 7!, mit Lenes Art begann, also mit dem Erstellen und Verkaufen (gegen Geld!) von Schmuck, war zu Beginn vor allem mein näheres Umfeld mein Kunde. So zum Beispiel meine Schwiegermutter Heidi, die für ihre Freundinnen in Hamburg und ihre Bridge-Damen in Bocholt meinen Schmuck kaufte.
Ich war damals echt gerührt, denn all diese Damen kauften ihre Kleidung und Accessoires in hochwertigen Shops. Und dann trugen sie meinen Schmuck spazieren. Wow!

Bergkristall

Dann ca. ein halbes Jahr später stand ich im Edeka an der Kasse und vor mir war meine Perlmutt-Kette in Kupfer und Goldbraun, die ich erst vor 4 Wochen gemacht habe! Ich kannte die Trägerin nicht. Wow! Wow! Mein Schmuck ging spazieren an Hälsen, die ich nicht mal kannte! Die Frauen kauften also den Schmuck, obwohl ich nicht eine Freundin, Bekannte oder Schwiegertochter war. Ich war unbändig stolz! Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich mit dem Schmuck begann, weil ich einen Kontra-Punkt, einen Ausgleich zu meiner recht "psycho-lastigen" Arbeit in der Agentur gebraucht habe. Ich hatte zu beginn nicht vor dies professionell zu machen. Es kam einfach zu mir.
Und jetzt zu realisieren, dass ich was mache, was andere optisch und haptisch ansprechend finden und sie es sogar auf ihrer Haut tragen - ein unglaubliches Gefühl.

Kette aus der Kollektion "nuit"

Und heute? Die meisten meiner Kundinnen kenne ich persönlich nicht mehr. Sie wissen zwar fast alle wie ich aussehe und was ich sonst in meinem Leben tue, aber ich weiß es von ihnen oft nicht. Sie entscheiden sich für meinen Schmuck, weil er sie anspricht, sie berührt und weil sie gut finden, was ich mache. Die einfacheren Stücke werden von meinen Aushilfen anhand eines von mir angefertigten Prototypes gemacht, doch 60-70% einer Kollektion noch immer von mir allein.

Collier "be glamorous"

Zu Beginn haben viele Kundinnen meinen Schmuck als Geschenk für eine Freundin gekauft. Das kommt zwar auch immer noch häufig vor (und ich bin natürlich dankbar dafür), aber miestes ist das Geschenk das sekundäre Produkt. Hauptsächlich kaufen meine Kundinnen den Schmuck für sich - und das ist die größte Liebeserklärung, die man als Künstler bekommen kann.

Collier "in the park"

Ich danke euch allen. Vor allem danke ich denen, die schon viele Stücke von mir haben und nicht müde werden auch in der nächsten Kollektion wieder etwas für sich zu finden. Und ich danke im Speziellen denen, die meinen Schmuck an Freunde und Familie in anderen Regionen Deutschlands, in Europa, in Amerika und sogar im Orient verschenken.
Im neuen Jahr wird eine neue Homepage an den Start gehen, die vor allem all jenen außerhalb der Region Trier und im Ausland die Möglichkeit gibt aktuell informiert zu sein und online kaufen zu können.

Also Mädels, auf geht’s ins 2014!
Das wird ein Fest!



Donnerstag, 19. Dezember 2013

Have a little JAZZ in your life

Dies ist das Herzstück der zweiten Winterkollektion "Jazz": Ein extravagantes Collier für den besonderen Anlass. Wir sollten uns mal wieder in Schale schmeißen – war da nicht eine Einladung zur feierlichen Silvesterparty?


Die Kollektion "Jazz" ist eine Hommage an die beiden großen Damen Ella und Billie.









Die Stücke der Kollektion „Jazz“ könnt ihr direkt bei mir hier über die Kommentarfunktion bestellen, oder klassisch über Email: info@lenes-art.de

Oder ihr geht auf Facebook und schreibt mir eine Nachricht: www.facebook.com/lenesart

Natürlich ist es auch möglich einen Termin im Showroom von Lenes Art zu vereinbaren und diese Kollektion und alle anderen direkt vor Ort zu erwerben.

Und vergesst nicht: Ich freue mich über Kommentare! (einfach hier unten in die Kommentarbox)


Dienstag, 17. Dezember 2013

Engelskleider

Hier auf der deutschen Erde ist es zur Zeit kalt und unangenehm. Man hat das Gefühl, als würde der Tag gar nicht beginnen, sondern direkt vom Morgengrauen in den Abend übergehen.
Aber über den Wolken...ja, da tragen die Engel derzeit diese Kleider:






Ihr seid Engel, die auf die Erde gefallen sind, sich aber weiterhin engelsgleich kleiden möchten? Das geht. Hier:
Rudi-Schillings-Strasse 20
54296 Trier

Mehr Fotos von mir auf meiner homepage www.lenes-photos.de
oder auf Facebook www.facebook.com/lenesphotos

Und vergesst nicht: Ich freue mich über Kommentare! (einfach hier unten in die Kommentarbox)


Montag, 16. Dezember 2013

Das Wunder im Detail

Vor einiger Zeit konnte ich die neue Kollektion der Hochzeitskleider von Organza fotografieren. Ich habe bereits hier im Blog ein paar der Fotos gepostet.

Es ist unglaublich wie viel Perfektion in die Details eines solchen Kleides gesteckt wird.





Ihr wollt eines dieser Kleider? Dann kontaktiert Annette vom Hochzeitshaus Organza:
http://www.organza.de/
Rudi-Schillings-Strasse 20
54296 Trier


Und vergesst nicht: Ich freue mich über Kommentare! (einfach hier unten in die Kommentarbox)

Donnerstag, 12. Dezember 2013

ICON - die Winterkollektion

Eine der beiden diesjährigen Winterkollektionen von Lenes Art heißt ICON.

Nachdem ich festgestellt habe, dass meine Freundinnen vor allem meine Pendals tragen, die ich speziell für jede Einzelne gemacht habe (mit einer Geschichte zum Material passend zur Freundin) dachte ich mir, das könnte auch was für meine ganzen anderen Damen sein.


Hier also für euch eine nette kleine Kollektion, mit einem netten kleinen Preis und einer netten kleinen Geschichte dazu.













Diese Icons könnt ihr direkt bei mir hier über die Kommentarfunktion bestellen, oder klassisch über Email: info@lenes-art.de
Oder ihr geht auf Facebook und schreibt mir eine Nachricht: www.facebook.com/lenesart

Gefallen euch die Icons? Ich freue mich über alle Kommentare! (einfach hier unten in die Kommentarbox)


Dienstag, 10. Dezember 2013

Organza

Ich verehre ein paar Fotografen. Natürlich. Wer tut das nicht?
Einige, der von mir verehrten arbeiten für meine Ikone Martha Stewart. Martha leitet neben einem Imperium auch zwei der wichtigsten amerikanischen Zeitschriften: "Living" und "Weddings".

Vor einiger Zeit sah ich in der "Weddings" ein Foto, das mich umgehauen hat. Ein sehr simples Setting: Kleiderstange, Brautkleider, viel Sonnenlicht. Ich habe sofort die Beste ihres Fachs kontaktiert: Annette Spuller Rass von Organza (Hochzeitshaus auf dem Petrisberg in Trier).

"Annette, bitte lass mich von deiner neuen Kollektion ein paar Fotos machen. So in der Art wie auf dem Foto von Martha. Bitte!!!"
Gott sei Dank ist Annette easy going.

Hier seht ihr was bei unserem sonnigen Treffen auf dem Petrisberg herausgekommen ist.





In den nächsten Tagen werde ich hier weitere Fotos dieser Session zeigen.

Wenn ihr zufälligerweise eine Hochzeit plant, dann kann ich euch Annette wärmstens empfehlen. Stilvolles Ambiente, stilvolle Kleider - sie hat auch grandiose Abendmode! Aber das werdet ihr noch auf den nächsten Fotos sehen.

Rudi-Schillings-Strasse 20
54296 Trier

Mehr Fotos von mir auf meiner homepage www.lenes-photos.de
oder auf Facebook www.facebook.com/lenesphotos

Und vergesst nicht: Ich freue mich über Kommentare! (einfach hier unten in die Kommentarbox)

Sonntag, 8. September 2013

LENES PHOTOS - Hochzeitsblumen


Neulich habe ich Brautsträuße und Corsagen für die Firma InterFlower aus Longuich fotografiert.

Diese herrlichen floralen Gebilde sind von den Floristinnen Maria Strecker und Katrin Knaudt kreiert worden.

Hier eine kleine Auswahl der entstandenen Fotos:
 













 

Besucht mich auf Facebook: www.facebook.com/lenesphotos

Pinnt mit mir auf Pinterest: www.pinterest.com/lenesart

Folgt meinen Schritten auf Instagram: www.instagram.com/leneborgers

Oder schreibt mir ganz einfach klassisch eine Email: info@lenes-photos.de

InterFlower GmbH: www.inter-flower-longuich.de

Donnerstag, 25. Juli 2013

LENES PHOTOS - Pico?

Neulich frage mich jemand: „Lene, was soll der Pelikan auf deinem Fotografie-Logo darstellen?“ Zuallererst, der Pelikan stellt einen Pelikan dar. Eigentlich ganz einfach. Warum ich für mein Logo einen Pelikan gewählt habe ist eine andere Frage.
 
 
 
Jedes meiner Logos (es sind vier) hat einen optischen Eyecatcher, der eine Geschichte hat. Mir ist das wichtig, denn ich selbst merke mir Logos vor allem dann wenn sie mich bildlich und emotional ansprechen. Ein Pelikan ist für mich definitiv emotional.

Ich liebe diese ganz besonderen Flugenten. Als ich mit den Kids und meinem Mann in Florida war haben sie mich auf Key West und auch an den Stränden weiter im Norden fasziniert. Wenn sie im Tiefflug über mich hinwegglitten oder wie Hyänen im Pulk um einen Fischer versammelt waren und Fischeingeweide bettelten. Kolossal! Eines dieser Tiefflug-Fotos habe ich damals zu meinem ersten Lenes Photos Logo umgewandelt. Jedoch ganz stümperhaft in Photoshop und nicht als Vektorgrafik.


Lange konnte ich mir das dann nicht ansehen und habe Claudia (Claudia Lettau, http://www.pixeltwins.de/ ) beauftrag sich meiner und des Pelikans anzunehmen. Wir haben dann einen sitzenden Pelikan ausgesucht, weil es harmonischer im Logo wirkte.

 
Der Pelikan heißt Pico, nach dem ehrenwerten Kuscheltier-Pelikan den meine Jüngste sich in Florida erbettelt hat.

Ich finde Pico macht sich super als mein Erkennungszeichen und ich muss nicht immer das ganze Logo verwenden, sondern kann ihn gezielt als Solisten einsetzen.

Ich hoffe, er gefällt euch auch und ihr werdet an den apfelgrünen Pico denken, wenn ihr mal einen Fotografen braucht.
 



Besucht mich auf Facebook: www.facebook.com/lene.borgers
Pinnt mit mir auf Pinterest: www.pinterest.com/lenesart
Folgt meinen Schritten auf Instagram: www.instagram.com/leneborgers
Oder schreibt mir einfach ganz klassisch eine Email: info@lenes-photos.de
Claudia Lettau (Logo-Design): www.pixeltwins.de